Vo Adlike bis Zenzach

Vo Adlike bis Zenzach

CHF 27.00
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Artikelnummer: 9604152

auf Lager

Beschreibung

Nein, in Ängsten muss niemand Angst haben, in Buesgen muss nicht Busse getan werden und in Chindlisten wohnt auch nicht das Christchindli. Aber alle drei Namen werden in diesem Buch besprochen, denn es sind sogenannte Wüstungsnamen – Namen von Siedlungen, die längst aus unserem Landschaftsbild verschwunden sind. Selten zeugen noch archäologische Spuren von der einstigen Siedlung. Oftmals ist aber nur noch der Name erhalten geblieben. In diesem Buch werden die Wüstungsnamen des Bezirks Sissach besprochen, gedeutet und historisch-chronologisch gegliedert. Die älteste Namenschicht reicht dabei zurück bis in die Spätantike und zeigt galloromanisches Sprachsubstrat. Die Mehrheit der Namen entstand jedoch in der fränkisch-alemannischen Besiedlungszeit.

Entstanden ist ein Namenkorpus mit über 90 Namen. Alle heute noch lebendigen Namen wurden mit Abbildungen versehen. Mehrere Karten bilden die unterschiedlichen Namenschichten ab oder stellen sie in Relation zueinander dar. Schliesslich zeigt eine Karte einen möglichen Verlauf der Besiedlung des Bezirks Sissach in einer fränkisch-alemannischen Zeit auf.

Zusätzliche Produktinformationen

Medienart
Buch
Erscheinungsjahr
2017
Zusatz zum Titel
Wüstungsnamen im Bezirk Sissach
Verfasser
Philippe Hofmann
Reihe / Bandnummer
Quellen und Forschungen zur Geschichte und Landeskunde des Kantons Basel-Landschaft 102
ISBN
978-3-85673-801-3
Seitenzahl
372 Seiten
Einband
gebunden
Illustrationen
illustriert