Dittiblache und Hemmliglunggi
NEU

Dittiblache und Hemmliglunggi

CHF 39.00
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Artikelnummer: 9604602

auf Lager

Beschreibung

In Zeiten des schnellen Sprachwandels und des rasanten Artensterbens dokumentiert dieses Buch die Namensvielfalt von Wildpflanzen im Oberbaselbiet. So wird die Pestwurz auch «Dittiblache» genannt, weil Kinder ihre Puppen (Ditti) mit grossen, tuchförmigen Blättern (Blachen) zudeckten. Das Busch-Windröschen hat kein farbiges Kleid und steht im weissen Unterleibchen da, weshalb es auch «Hemmliglunggi» heisst.
Das Buch erklärt die Herkunft und Bedeutung von über 630 Mundartnamen für 170 Pflanzenarten oder Pflanzengruppen, welche alle an ihrem Standort fotografiert wurden. Neben den sprachwissenschaftlichen Namenerklärungen enthalten die Pflanzenportraits auch zahlreiche Anekdoten sowie Informationen zu botanischen Merkmalen und zur traditionellen oder aktuellen Verwendung der Wildpflanzen.


Presse


Zusätzliche Produktinformationen

Medienart
Buch
Erscheinungsjahr
2024
Zusatz zum Titel
Mundartnamen von Wildpflanzen im Oberbaselbiet
Verfasser
Andres Klein, Mirjam Kilchmann, Beat Schaffner, Susanne Kaufmann-Strübin
Reihe / Bandnummer
Quellen und Forschungen zur Geschichte und Landeskunde des Kantons Basel-Landschaft 111
ISBN
978-3-85673-810-5
Jahr
2024
Seitenzahl
235 S.
Einband
gebunden
Illustrationen
illustriert