Das Schweizerhaus muss sauber sein

Das Schweizerhaus muss sauber sein

CHF 39.00
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Artikelnummer: 9602452

auf Lager

Beschreibung

Auf der scheinbar sauberen Weste, mit der man aus dem Zweiten Weltkrieg herausgegangen zu sein glaubte, wurden verdrängte Flecken sichtbar. Die verspätete, aber umso schmerzlichere Konfrontation mit den «Schatten der Vergangenheit» wirft die Frage auf, wie in der unmittelbaren Nachkriegszeit die zurückliegenden Erfahrungen aufgegriffen wurden. Wie wurde im Baselbiet die Zeitgeschichte wahrgenommen, debattiert und erlebt?

Nach dem Krieg äusserte sich die Säuberungsbewegung im Baselbiet - wie anderswo in der Schweiz – in lokalen Demonstrationen, Komitees sowie in langen Parlaments- und Pressedebatten. Der Ruf danach, das «Schweizerhaus zu säubern», betraf nicht nur die sogenannte fünfte Kolonne der deutschen Nazis in der Schweiz, sondern richtete sich auch gegen einheimische Anpasser – auch in den Behörden. Ins Blickfeld der Untersuchung geraten somit nicht nur die Aktivitäten der deutschen Nationalsozialisten während des Kriegs im Baselbiet, sondern auch die ambivalente Haltung der schweizerischen Behörden und Bevölkerung zwischen Anpassung, Duldung und Widerstand.

Zusätzliche Produktinformationen

Medienart
Buch
Erscheinungsjahr
2008 u. älter
Verfasser
Ruedi Brassel-Moser
Reihe / Bandnummer
Quellen und Forschungen zur Geschichte und Landeskunde des Kantons Basel-Landschaft 69
ISBN
978-3-85673-258-5
Jahr
1999
Seitenzahl
228 Seiten
Einband
gebunden
Illustrationen
illustriert