Baselbieter Heimatbuch 28 «Mir wei hirne»

Baselbieter Heimatbuch 28 «Mir wei hirne»

CHF 39.00
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Artikelnummer: 9621052

auf Lager

Beschreibung

Beschäftigt sich Wissenschaft mehr mit Unwissen oder mit Wissen? Bestehen wir alle aus Sternenstaub? Was passiert jeden Herbst auf der Ulmethöchi? Welches Wissen birgt Augusta Raurica? Wie haben sich Schulhausbauten im Laufe der Zeit verändert? Wer setzte 1836 Volksbildung mit Volksbefreiung gleich? Welchen Schnellkurs belegten die Baselbieter ab 1830? Wie viel Vergangenheit steckt hinter der Zukunft des Bildungsrats? Wer war der Vater des roten Rechnungsbüchleins? Welches Wissen hütete der «Zegliger Peter»? Was haben Baselbieter Sagen uns heute zu sagen? Welches Zahlenmaterial erhebt das Statistische Amt? Inwiefern war das Amtsblatt eine publizistische Sturzgeburt? Wie oft mussten Kantonsmuseum und Staatsarchiv umziehen? Wie wird ein Buch ins Internet übertragen? Was unterscheidet Heimatkunden von Heimatblättern und Heimatbüchern? Wie alt ist der Schwabe Verlag? Wer gründete den Kantonsverlag? Wo lagert die Schul- und Büromaterialverwaltung die Fussbälle? Was können Schulen in Museen lernen? Welche Bibliotheken braucht die Wissensgesellschaft? Wie wird Kulturgeschichte inventarisiert? Wer schenkt Neugeborenen Buchpakete und warum? Wie viele Menschen in der Schweiz könnten dies hier gar nicht lesen? Was misst die PISA-Studie eigentlich? Warum sollen Laufener Maturaarbeiten in Porrentruy geschrieben werden? Was macht Rosanna Sivarajah (23) im Altersheim? Seit wann werden Menschen bei ihrer Berufswahl beraten? Wen oder was fördert der Förderverein Universität Basel? Wo steht die Fachhochschule Nordwestschweiz? Wer bietet Wissen und Bildung für Erwachsene?

Neben 35 lesenswerten Antworten auf obenstehende Fragen finden sich in diesem Buch eine Würdigung von alt Regierungsrat Jörg Krähenbühl sowie die Jahrgänge 2009 und 2010 der traditionellen Baselbieter Chronik.

Zusätzliche Produktinformationen

Medienart
Buch
Erscheinungsjahr
2011
Zusatz zum Titel
Bildung und Wissen im Baselbiet
Verfasser
Diverse Autorinnen und Autoren
Reihe / Bandnummer
Baselbieter Heimatbuch 28
ISBN
978-3-85673-114-4
Seitenzahl
428 Seiten
Einband
gebunden
Illustrationen
illustriert